22. November 2018

Vernetzungstreffen der Sozialpolitik-Forschung in Nordrhein-Westfalen

Datum: 22. November 2018

Ort: Ruhr-Universität Bochum

Das Land Nordrhein-Westfalen bietet eine große Dichte an Personen und Institutionen mit Expertise in der Sozialpolitik-Forschung. Doch trotz der großen sozialpolitischen Herausforderungen, die mit einer Reihe laufender, gesellschaftlicher Transformationen verbunden sind, gehen die Kapazitäten für einschlägige Forschung eher zurück. Ablesbar ist dies z.B. an der Anzahl entsprechend ausgerichteter Lehrstühle in den verschiedenen Disziplinen in NRW, an im Forschungsfeld tätigen außeruniversitären Einrichtungen und an der Entwicklung der Forschungsfördermittel. Zugleich löst der sich vollziehende Generationenwechsel existierende Kooperationen und Vernetzungen in der Sozialpolitik-Forschung auf. Diesen Entwicklungen möchte das erstmalig stattfindende Vernetzungstreffen der Sozialpolitik-Forschung in NRW entgegentreten, das in Kooperation von FGW und RUB ausgerichtet wird. Das Vernetzungstreffen soll dazu beitragen, dass Forscher_innen mit Interesse an Sozialpolitik über verschiedene Standorte und Disziplinen hinweg voneinander wissen und miteinander zusammenarbeiten. Gemeinsame und interdisziplinäre Aktivitäten in der Sozialpolitik-Forschung können außerdem den wissenschaftlichen Nachwuchs in NRW voran bringen.

Um vorhandene Expertise bekannt zu machen und zur gemeinsamen Diskussion einzuladen, stellen wir das Vernetzungstreffen unter ein Schwerpunktthema und fordern Interessierte auf, sich mit Beiträgen zu folgendem Thema zu bewerben: Sozialpolitische Forschung und Politikberatung

Den Call for Paper finden Sie hier.
Vorschläge für Beiträge (max. 500 Wörter) werden erbeten bis zum 30. August 2018 an christoph.gille@fgw-nrw.de.

Die Teilnahme am Vernetzungstreffen ist kostenlos. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Hier finden Sie die Anmeldung zur Veranstaltung.

Das genaue Programm senden wir Ihnen nach der Fertigstellung zu.