08. März 2017

Forschung im Kontext des Wandels von Arbeit

Auftaktveranstaltung des ‚Netzwerks Arbeitsforschung NRW‘ und Dialogforum des Themenbereichs ‚Digitalisierung von Arbeit‘

  • Zum einen bildet die Veranstaltung den Auftakt für das neu gegründete ‚Netzwerk Arbeitsforschung NRW‘. Hierzu können wir Wissenschaftsministerin Svenja Schulze und Roland Matzdorf, Abteilungsleiter im Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales, begrüßen. Zudem werden die vier Gründungsmitglieder des Netzwerks sowie Vertreter_innen des Ministeriums für Wissenschaft, Innovation und Forschung und des Ministeriums für Arbeit, Integration und Soziales die Gelegenheit haben, die zukünftigen Herausforderungen und ihre Visionen für die Forschungslandschaft der Arbeitsforschung in NRW vorzustellen und zu diskutieren.
  • Zum anderen soll im Kontext der Arbeiten des FGW-Themenbereichs ‚Digitalisierung von Arbeit‘ die Frage nach möglichen Arbeitsmarkteffekten digitaler Technologien aufgegriffen werden. Das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB – Regionaldirektion NRW) wird seine aktuellen Ergebnisse über das Substituierbarkeitspotenzial von Arbeit durch digitale Technologien für das Bundesland Nordrhein-Westfalen vorstellen. Zu diesem Thema sollen auch weitere Akteur_innen aus Wissenschaft und Zivilgesellschaft zu Wort kommen.

Nach der Veranstaltung wird es bei einem kleinen Empfang noch Gelegenheit zum persönlichen Austausch geben. Für eine Stärkung mit kleinen Snacks und Getränken ist gesorgt.

Die Veranstaltung ist auf 60 Personen begrenzt. Bitte melden Sie sich rechtzeitig und bis spätestens zum 24. Februar unter folgendem Link für die Veranstaltung an.

Das Programm zur Veranstaltung finden Sie hier.

Die Wegbeschreibung finden Sie hier.

 

Datum: 8. März 2017, 14.15 – 18.30 Uhr

Ort: Weinkellerei Malkasten, Düsseldorf