26. Juli 2017

Leiter_in der Geschäftsstelle in Vollzeit (100%)

Download der Ausschreibung als pdf.

Das Forschungsinstitut für gesellschaftliche Weiterentwicklung (e.V.) sucht für seine Geschäftsstelle in Düsseldorf zum 1. Oktober 2017 und zunächst befristet bis zum 31. Dezember 2019

eine/n Leiter_in der Geschäftsstelle in Vollzeit (100%) (Kennziffer GL01/17).

Das Forschungsinstitut wurde im September 2014 als Verein mit Sitz in Düsseldorf gegründet und wird von einem Kollegium von Professorinnen und Professoren geleitet. Aufgabe des FGW ist es, eine intensive Begegnung von Wissenschaft, Politik und gesellschaftlichen Akteur_innen zu ermöglichen und dabei wissenschaftsbasierte Handlungsempfehlungen für Politikaktivitäten in ausgewählten drängenden gesellschaftlichen Themenbereichen zu entwickeln. Das FGW umfasst sechs sozialwissenschaftliche Themenbereiche, für die jeweils ein/e wissenschaftliche Referent_in zuständig ist. Die Themenbereiche des FGW lauten: Digitalisierung von Arbeit; Integrierende Stadtentwicklung; Netzwerk Arbeitsforschung NRW; Neues ökonomisches Denken; Rechtspopulismus, soziale Frage und Demokratie; Vorbeugende Sozialpolitik.

Ausgeschrieben wird die Leitung der Geschäftsstelle. Dabei handelt es sich um eine Führungsaufgabe für zehn angestellte wissenschaftliche und administrative Referent_innen im Rahmen der Vorgaben des FGW-Kollegiums sowie im speziellen des ehrenamtlichen geschäftsführenden FGW-Vorstands. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte der Webseite www.fgw-nrw.de.   

Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an die Entgeltgruppe 15 TV-L (100%). Die Stelle ist zunächst bis zum 31. Dezember 2019 befristet gemäß § 14 Abs. 2 Teilzeit- und Befristungsgesetz (TzBfG). Dienstort ist die Geschäftsstelle des Forschungsinstitutes für gesellschaftliche Weiterentwicklung in Düsseldorf.

Ihre Aufgaben

• Dienstrechtliche Leitung der Mitarbeiter_innen der Geschäftsstelle 

• Management der Infrastruktur der Geschäftsstelle, unterstützt durch eine Assistenz der Geschäftsleitung 

• Operative Verwaltung der Finanzen des FGW, unterstützt durch eine Referentin für Verwaltung  

• Organisation und Vorbereitung der FGW-Gremiensitzungen sowie Beratung der Mitglieder des entsprechenden Gremiums 

• Koordinationsfunktion zwischen dem FGW-Kollegium, der Landesregierung Nordrhein-Westfalen (im Speziellen das Wissenschaftsministerium), der im FGW-Kuratorium repräsentierten Vertreter_innen der Zivilgesellschaft sowie ggf. eines externen Projektträgers zur administrativen Abwicklung von Forschungsprojekten

• Unterstützung des FGW-Kollegiums bei der Entwicklung einer Forschungsagenda, der Veröffentlichung von Forschungsausschreibungen gemäß Zuwendungsrecht des Landes NRW sowie der Gestaltung eines Auswahlverfahrens  

• Administrative Anbahnung von Forschungsprojekten gemäß Vergaberecht 

• Vernetzung mit Forschungseinrichtungen, Stiftungen sowie Einrichtungen mit Schnittstellenfunktion 

• Organisation von Veranstaltungen des FGW wie die FGW-Jahrestagung oder die NRW-Dialoge sowie Dokumentation derselben 

• Koordination der Veröffentlichung von FGW-Publikationen sowie der Öffentlichkeitsarbeit des FGW, unterstützt durch eine Referentin für Öffentlichkeitsarbeit 

Ihr Profil

• Abgeschlossenes Diplom- oder Masterstudium der Sozial,- Wirtschaft,- Geistes- oder Rechtswissenschaften

• Mehrjährige Berufserfahrung in entweder Wissenschaft & Forschung, Verwaltung, Politik, NGOs oder Interessensvertretungen   

• Mindestens zwei Jahre Führungserfahrung im professionellen oder im ehrenamtlichen Kontext 

• Hohe Affinität zum Wissenschaftsbetrieb: Möglichst Promotion oder Nachweis wissenschaftlicher Publikationen (in referierten Journalen oder ISSN respektive ISBN Publikationen)

• Fähigkeit, das FGW souverän gegenüber den Stakeholdern zu repräsentieren  

• Erfahrung mit Zuwendungs- und Vergaberecht respektive die Bereitschaft sich derlei  verwaltungsrelevantes Wissen anzueignen 

• Hohe Team-, Kommunikations- und Führungsfähigkeit

• Bereitschaft zu regelmäßigen Dienstreisen 

• Sichere mündliche und schriftliche Kommunikation auf Deutsch und Englisch

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Sie werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach den Bestimmungen des Landesgleichstellungsgesetzes NRW bevorzugt berücksichtigt. Die Bewerbung Schwerbehinderter und Gleichgestellter im Sinne des § 2 SGB IX ist erwünscht. Die Ausschreibung richtet sich ausdrücklich auch an Menschen mit Migrationshintergrund. 

Ihre aussagekräftige Bewerbung mit Anschreiben, Lebenslauf und relevanten Zeugnissen/ Nachweisen richten Sie bitte auf elektronischem Wege (pdf) bis zum 1. September 2017 an bewerbung@fgw-nrw.de. Bündeln Sie alle Unterlagen (inkl. Anschreiben) in einer einzigen pdf-Datei, Bewerbungen die aus mehreren Dateien bestehen, werden nicht berücksichtigt. Informationen außerhalb des pdfs (z.B. in der E-Mail) werden ebenfalls nicht berücksichtigt. Die Vorstellungsgespräche finden am 25. September 2017 nachmittags in Düsseldorf statt. 

Ihr Ansprechpartner Dr. Nikolaus Kowall erteilt Ihnen ab dem 9. August gerne weitere Auskünfte zum Aufgabenspektrum der Stelle (Tel. 0211 994 57 100). 

FGW Forschungsinstitut für gesellschaftliche Weiterentwicklung (e.V.)
Kronenstraße 62
40217 Düsseldorf
www.fgw-nrw.de
Tel.: 0211 994 500 80
Fax: 0211 994 500 81