21. November 2016

Zum Profil der deutschsprachigen Volkwirtschaftslehre - Paradigmatische Ausrichtung und politische Orientierung deutschsprachiger Ökonom_innen

Christian Grimm, Dr. Jakob Kapeller, Dr. Stephan Pühringer (Johannes Kepler Universität Linz)

Laufzeit: 01.11.2015 - 31.07.2016

Gegenstand dieser Studie ist eine Bestandsaufnahme des aktuellen Profils der Disziplin der Volkswirtschaftslehre im deutschsprachigen Raum (Österreich, Schweiz und Deutschland). Zu diesem Zweck wurde eine empirische Erhebung durchgeführt, um alle derzeit in den ausgewählten Ländern wirkenden Professor_innen der Ökonomie hinsichtlich ihrer theoretischen Ausrichtung sowie ihrer wissenschaftlichen und außerakademischen bzw. politischen Vernetzung zu untersuchen. Die empirische Analyse umfasst dabei die drei Betrachtungsebenen (1) institutionelle Struktur, (2) Forschungsprofil und (3) Wirkungsspektrum. Die Datenerhebung erfolgte mittels eines mehrstufigen Erhebungsverfahrens, in dem ausgewählte qualitative und quantitative Charakteristika erfasst und anhand standardisierter Kriterien interpretiert wurden, um auf allen drei Betrachtungsebenen einen systematischen Überblick zu gewährleisten.

(Schwerpunkt: Analyse der Pluralität in der Ökonomik an Universitäten)

 

Die Publikation des Projekts finden Sie hier.