01. November 2018

Produktion von Ankunftsgebieten

Jun.-Prof. Dr. Jan Polívka, Nils Hans, Dr. Heike Hanhörster (ILS Dortmund)

Laufzeit: 11/2018 - 5/2018

Das Projekt untersucht Spezifika des Wohnungsbestands und –marktes, welche die Entstehung und weitere Dynamik von Ankunftsquartieren beeinflussen. Es werden Eigenschaften des Bestands, seiner Eigentumsstrukturen und angebotsseitige Mechanismen der Wohnungszugänge herausgearbeitet, die unter den spezifischen Rahmenbedingungen des Ankunftsquartiers zur residenziellen Segregation beitragen und den sozialen Zusammenhalt beeinflussen. Im Zuge einer Literaturrecherche werden Forschungsergebnisse aus Deutschland und Europa ausgewertet, um ein kohärentes Bild der Forschungslandschaft sowie den Stand der wissenschaftlichen Kenntnis zum Thema zu abzubilden. Es werden methodische Zugänge zur Erfassung von Zusammenhängen zwischen gebauter Umwelt und ihren Nutzungsrahmenbedingungen einerseits und der sozialen Dynamik am Beispiel der Ankunftsquartiere näher betrachtet. Die Rolle und Wirkung relevanter stadtentwicklungspolitischer Instrumenten bzw. Praktiken wird in diesem Zusammenhang ebenfalls in den Fokus genommen.