20. November 2016

Integrationsprozesse asylberechtigter Flüchtlinge in nordrhein-westfälischen Städten und Gemeinden

Prof. Dr. Claus-C. Wiegandt, Universität Bonn

Dr. Günther Weiss, Prof. Dr. Josef Nipper, Universität zu Köln

Prof. Dr. Carmella Pfaffenbach, RWTH Aachen

Mitarbeiter_innen: Daniela Imani, Universität Bonn; Dr. Stefanie Föbker, Universität Bonn; Francesca Adam, RWTH Aachen

Laufzeit: 2016 - 2018

Die jüngste Flüchtlingszuwanderung nach Europa und Deutschland gilt als zentrale Herausforderung für das gesellschaftliche Zusammenleben in den kommenden Jahren. Dabei wird es künftig vor allem um die Frage gehen, wie bleibeberechtigte Flüchtlinge langfristig integriert werden können.

Chancen und Grenzen der Integration werden derzeit kontrovers diskutiert. Dabei wird der Verlauf der Integration sowohl durch die Flüchtlinge selbst als auch durch die aufnehmende Gesellschaft gestaltet. Wir werden daher in unserem Projekt Möglichkeiten und Grenzen der Integration für die zentralen Dimensionen Sprache, Wohnen, Arbeit und soziale Netzwerke aus den beiden Perspektiven der Flüchtlinge und der aufnehmenden Gesellschaft untersuchen.

Hierzu nutzen wir einen qualitativen methodischen Zugang aus Interviews und gemeinsamen Begehungen im lokalen Wohn- und Lebensumfeld. Die Perspektiven zentraler Akteure der aufnehmenden Gesellschaft beleuchten wir mit Experteninterviews. Wir verfolgen die These, dass der Verlauf der Integration durch die jeweiligen lokalen Kontexte beeinflusst wird. Daher führen wir unsere Untersuchung in der Stadt Köln und im Landkreis Heinsberg mit jeweils unterschiedlichen räumlichen Bedingungen durch.

Mit unserem Projekt sollen grundlegende Erkenntnisse über die Integration von Flüchtlingen sowie Erfahrungen für das Zusammenleben zwischen Fluchtmigranten und aufnehmender Gesellschaft gewonnen werden. Von zentraler Bedeutung sind Erkenntnisse, die eine Anpassung von integrationsfördernden Maßnahmen an die Voraussetzungen und Bedürfnisse der Fluchtmigranten erlauben. Die Ergebnisse werden mittels verschiedener Bausteine (z.B. Website, Praxisworkshops, Pressegespräche) veröffentlicht sowie mit unseren Interviewpartnern, mit Experten und Bürgern diskutiert.

Hier gehts zur FGW-Publikation des Projekts.

Blog zum Projekt: ankommen-nrw.com

Pressemitteilung "Freundschaft braucht Zeit" - Ergebnisse eines Workshops zur Integration von Geflüchteten

Pressemitteilung "Mehr Flexibilität bei den Verwaltungsabläufen wünschenswert" - Ergebnisse eines Workshops mit interviewten Geflüchteten

Veröffentlichungen aus dem Projektkontext

Wiegandt, Claus-C. (2018): Wohnorte von Flüchtlingen in Deutschland - eine Balance zwischen freier Wahl und Zuweisung. In: Becker, Manuel, Kronenberg, Volker, Pompe, Hedwig (Hrsg.): Fluchtpunkt Integration. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.