15. Dezember 2017

Gelingensbedingungen der Kooperation von Jugendhilfe und Gesundheitswesen im Kontext kommunaler Präventionsketten

Prof. Dr. Jörg Fischer (FH Erfurt, IKPE - Institut für Kommunale Planung und Entwicklung e.V.)/Raimund Geene (HS Magdeburg-Stendal)

Laufzeit: 15.12.2017 – 15.12.2018

Abstract: Die Kurzexpertise hat zum Ziel, den Wissensstand und die praktischen Gelingensbedingungen in der Kooperation von kommunalen Präventionsketten im Handlungsfeld der Jugendhilfe und dem Gesundheitswesen herauszuarbeiten. Die Expertise besteht aus a) einer Netzwerkstudie, b) drei Ankerbeispielen von Akteuren, welche an der Erstellung des „Positionspapier Integrierte Gesamtkonzepte kommunaler Prävention“ beteiligt waren sowie c) einer Dokumentenanalyse der Arbeit von drei Netzwerken in Nordrhein-Westfalen, in den Bereichen Gesundheitsförderung und (Primär-)prävention hinsichtlich des Übergangs vom Kommunikations- zum Koproduktionsnetzwerk.