10. März 2016

Video-Dokumentation des NRW-Dialogs mit Prof. Wilhelm Heitmeyer & Ulrike Herrmann (TAZ)

Zu den Personen:

Prof. Dr. Wilhelm Heitmeyer, Professor für Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Sozialisation, war zwischen 1996 und 2013 Direktor des Instituts für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung der Universität Bielefeld und ist seitdem Senior Research Professor dort. Sein Forschungsinteresse gilt seit mehr als drei Jahrzehnten den Themenfeldern Rechtsextremismus, Gewalt und Fremdenfeindlichkeit.

 

Ulrike Herrmann, wirtschaftspolitische Redakteurin der TAZ, Gast in zahlreichen aktuellen politischen Diskussionen in Hörfunk und Fernsehen, Autorin von Sachbüchern wie Hurra, wir dürfen zahlen. Der Selbstbetrug der Mittelschicht, leitet durch den Abend.

 

Das Programm finden Sie hier.

Zum Thema „Gesellschaftliche Ursachen von "Köln" und die politischen Folgen“ sprach die Journalistin Ulrike Herrmann mit Prof. Wilhelm Heitmeyer am 10. März 2016 im Palais Wittgenstein in Düsseldorf.